TwitterStadtparlamentSGAnlässlich der Sitzung vom 17. Jan. 2012 des stagller Stadtparlaments gab es einen interessanten Versuch: Es wurde live aus der Sitzung getwittert. Die Idee kam von der Fachstelle Kommunikation der Stadt.

Am Nachmittag wurde das Vorhaben via einem Tweet von @SanktGallen angekündigt, um 16:03 ging es dann los.

Eine Zusammenstellung der während der Sitzung verschickten Tweets einschliesslich einiger Reaktionen (nicht vollständig) gibt es hier bei Storify. Nach Angaben der Fachstelle Kommunikation gab es knapp 30 Erwähnungen zu der Aktivität sowie ca. 20 neue Follower. Die Feedbacks enthielten neben einer positiven Resonanz vor allem auch konstruktive Kritik – Social Media eben. Insbesondere wünschten die Zuhörer mehr inhaltliche Informationen aus der Sitzung.

Das Twittern aus dem Parlament wurde als etwas Neues und als Versuch angekündigt: Glückwunsch dazu!

Aber wozu live twittern aus einer Parlamentssitzung?

Weiterlesen »

BuchsSG_YT

Der Kanal GemeindeBuchsSG auf Youtube

Auch Gemeinden entdecken zunehmend Social Media für sich. Über das Beispiel der Gemeinde Buchs (SG) berichtete heute das Regionaljournal Ostschweiz auf DRS1 im Beitrag Buchs gibt sich modern auf Youtube.

Seit kurzem ist die Gemeinde auf Youtube mit einem eigenen Kanal präsent. In der Sendung BuchsNews wird über aktuelle Entwicklungen und Geschehnisse in der Gemeinde berichtet, die Sendung Dezember 2011 ist die zweite Produktion in dieser neuen Reihe.

Darüber hinaus ist Buchs auch auf Facebook präsent und bietet Apps für Apples iOS und Android Smartphones an.

Hans-Dieter Zimmermann von der FHS St. Gallen wurde zum neuen Angebot der Gemeinde Buchs befragt. Der Radiobeitrag ist hier abrufbar.

Das Thema Gemeinde 2.0 ist im Januar 2012 auch Thema des dritten Moduls Medien und Politik im CAS Gemeindeentwicklung, das von Hans-Dieter Zimmermann betreut wird.

Im Juni 2012 findet zum 25. Mal die Bled eConference in Bled, Slowenien, statt. Das Generalthema lautet diesmal “eDependability: Reliable and Trustworthy eStructures, eProcesses, eOperations and eServices for the Future“.

Damit will die Konferenz einen Beitrag leisten zur Auseinandersetzung mit den Abhängigkeiten von Wirtschaft und Gesellschaft von den Informations- und Kommunikations-Technologien.  Dazu aus dem Call for Papers:

The conference theme eDependability serves as a forum to discuss design and creation of reliable and trustworthy eStructures, eProcesses, eOperations and eServices. Is the silver standard that we reached enough? What needs to be done for the gold standard? Researchers, practitioners and policy makers are invited to contribute to the eDependability theme.”

Weiterlesen »

2126526889_25f36db30c_oPewInternet hat gestern die Studie “Teens, kindness and cruelty on social network sites” publiziert.

Für die Studie wurden 799 Teenager im Alter von 12 bis 17 Jahren sowie ihre Eltern in den USA befragt. 95% der Teenager sind Online, so sagt die Studie, 80% nutzen dabei Social Media Sites, mehr Mädchen als Jungen nutzen Social Networks.

Die 12-13 Jährigen nutzen bereits zu 60% (Jungen) bzw. 67% (Mädchen) Social Networks. Und 12% in dieser Altersgruppe nutzen Twitter.

Dass die meisten Teenager vor allem Plattformen wie Facebook nutzen, überrascht kaum. Allerdings ist aus europäischer Sicht doch einigermassen überraschend, dass immerhin 16% der 12-17 Jährigen Twitter nutzen, was eine Verdopplung seit 2009 bedeutet.

(Quelle: PewInternet)

(Quelle: PewInternet)

Weiterlesen »

In diesem Beitrag haben wir über die aktive Teilnahme der FHS St. Gallen an der OBA Ostschweizer Bildungsausstellung berichtet.

InternetTV.ch hat zwei Videos über unsere Aktivitäten erstellt:

FHS eLearning an der OBA 2011


Internet TV

FHS eBusiness Challenge 2011


Internet TV

Website der FHS eBusiness Challenge

Die Studie Soziale Netzwerke – Eine repräsentative Untersuchung zur Nutzung sozialer Netzwerke im Internet wurde kürzlich vom Bitkom publiziert.

In der Schweiz sind gemäss der publisuisse Studie 13% der 15-59 jährigen nicht in einem Sozialen Netzwerk angemeldet. Die aktuelle Bitkom Studie weisst diesen Anteil für Deutschland mit 24% für die Gruppe der 14-69 jährigen Internetnutzer aus.

Weitere Aspekte der Studie sind u.a. die Nutzungsintensität, positive und negative Erfahrungen oder der Umgang mit persönlichen Daten.

Studie zum download

Die OBA Ostschweizer Bildungs-Ausstellung findet vom 2. bis 6. September 2011 bereits zum 18. Mal in St. Gallen statt. (Info Flyer)

Die FHS ist an der OBA aktiv vertreten:

Die FHS Sonderschau Lernen im digitalen Zeitalter gibt Lernenden und Lehrenden die praktische Möglichkeit, elektronisch unterstütztes Lernen mit einem spannenden Lernpfad zu erleben. Mit dem weltweit eingesetzten Learning Management System Moodle lernen die Anwender einzeln oder im Klassenverbund Schritt für Schritt Web Based Training, Social Media, internetbasierte Ressourcen und neue Kommunikationsformen kennen. (weitere Infos) (erste Eindrücke von der Sonderschau)

Als Kooperationsveranstaltung mit der OBA findet am Freitag die FHS eBusiness Challenge 2011 statt.  In dem ganztägigen Wettbewerb für Lernende von Berufsfachschulen und Mittelschulen wird Jugendlichen eine attraktive Berufsperspektive im Umfeld der Wirtschaftsinformatik aufgezeigt. Der Themensponsor in diesem Jahr ist die Säntisbahn.

Desweiteren ist die FHS mit drei Vorträgen im Rahmen der Forumsveranstaltungen beteiligt:

Das umfangreiche Programm sowie eine Ausstellungsübersicht der OBA 2011 sind Online abrufbar.

Bled eConference Keyword CloudDie FHS St. Gallen ist auch an der 24. Bled eConference aktiv vertreten (Ankündigung). Die Konferenz findet vom 12. bis 15. Juni in Bled, Slovenien, statt.

Die internationale Konferenz beschäftigt sich mit den verschiedensten Aspekten von ‘e‘. Neben dem Research Track und dem Business Track mit Präsentationen gibt es verschiedene PanelsWorkshops und natürlich Social Events.

Die Konferenz steht in diesem Jahr unter dem Generalthema “eFuture: Creating Solutions for the Individual, Organisations and Society“.

Die FHS St. Gallen ist in den beiden Special Interest Tracks eHealth und Social Media and Web 2.0 vertreten.

Weiterlesen »